Dienstleistungen

/ Datenschutz

Zuständige Mitarbeiter

Leistungsbeschreibung

Der Datenschutz und das Statistikgeheimnis genießen
beim Zensus 2011, wie auch bei jeder anderen Erhebung
in der amtlichen Statistik, höchste Priorität. Die Einzelangaben
der Bürgerinnen und Bürger unterliegen der strikten
Geheimhaltung. Die Daten dienen ausschließlich der statistischen
Aufbereitung und Auswertung in den statistischen
Ämtern des Bundes, der Länder und den Statistikstellen
der Kommunen. Die Einzeldaten werden dabei
nur in streng abgeschotteten Bereichen verarbeitet. Alle
am Zensus beteiligte Personen sind auf die Wahrung des
Statistikgeheimnisses und den Datenschutz verpflichtet.
Die Einzeldaten dürfen nie an Dritte weitergegeben
werden, zum Beispiel auch nicht an Finanzbehörden, die
Polizei oder an Meldebehörden. Namen und Anschriften
sind lediglich Hilfsmerkmale zum Zusammenführen der
unterschiedlich gewonnenen Einzeldaten zu einem zensustypischen
Datensatz. Diese Hilfsmerkmale werden nach
der Datenaufbereitung frühestmöglich gelöscht und die
Fragebogen vernichtet, so dass dann kein Personenbezug
mehr erkennbar ist. Übrig bleibt ein anonymisierter Datensatz,
der ausschließlich im abgeschotteten Bereich der
Statistik für die Aufbereitung der statistischen Ergebnisse
genutzt wird.