Beauftragte/r des Rhein-Pfalz-Kreises für die Belange von Menschen mit Behinderungen

Die/der Beauftragte vertritt die Interessen der behinderten Einwohner/Innen des Rhein-Pfalz-Kreises. Sie/er übt ein kommunales Ehrenamt aus und wird auf Vorschlag des Landrates vom Kreistag für die Wahlperiode gewählt. Für die gerade begonnene Wahlperiode ist ein/e Beauftragte/r für Menschen mit Behinderung noch zu wählen.

Sie/er arbeitet für die Belange von Menschen mit Behinderungen mit dem Ziel, durch geeignete Maßnahmen und Initiativen die gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen zu unterstützen und zu fördern. Sie/er wirkt darauf hin, dass die in der 

- UN-Behindertenkonvention
- im Gesetz zur Gleichstellung behinderter Menschen (BGG)
- und im Landesgesetz zur Herstellung gleichwertiger Lebensbedingungen für Menschen mit Behinderungen (LGGBehM)

genannten Ziele umgesetzt werden.

Sprechzeiten:
derzeit noch offen

Aktion Mensch stellt dieses Kurz-Video zur Verfügung, das in 80 Sekunden die Inklusion sehr anschaulich erklärt:


Rat und Hilfe

Im Folgenden sind einige Informationen und Anlaufstellen zum Thema Menschen mit Behinderungen für Sie aufgeführt: