Pflegebedürftigkeit

/ Hilfe in besonderen Lebenslagen

Zuständige Mitarbeiter

Herr Rolf Bassler

Pfeil nach unten

Frau Jessica Sukale

Pfeil nach unten

Leistungsbeschreibung

Hilfe in besonderen Lebenslagen wird Personen gewährt, die in einer besonderen Lebenssituation wie Pflegebedürftigkeit, hohes Alter, Krankheit, Behinderung oder in besonderen sozialen Schwierigkeiten sind. Entscheidend ist allein, dass dem Hilfesuchenden aufgrund seiner Einkommens- und Vermögensverhältnisse die Aufbringung der Mittel nicht zuzumuten ist. Die Beratung und Antragsstellung erfolgt über die Wohngemeindeverwaltung. Diese Hilfe erhalten auch Personen, die für ihren Lebensunterhalt noch selbst sorgen können, aber wegen besonderer Bedarfssituationen auf die Hilfe der Allgemeinheit angewiesen sind.

/ Hilfe zur Pflege (Sozialhilfe)

Zuständige Mitarbeiter

Leistungsbeschreibung

Wer pflegebedürftig ist, keine oder keine ausreichenden Leistungen seiner Pflegekasse erhält und nicht über ausreichend Einkommen und Vermögen zur eigenständigen Bedarfsdeckung verfügt, kann Leistungen der Hilfe zur Pflege in der Häuslichkeit oder in einem Pflegeheim erhalten.

Voraussetzungen

Rechtsanspruch auf Hilfe zur Pflege haben Personen, die pflegebedürftig und gleichzeitig finanziell bedürftig sind. Hilfe zur Pflege kommt somit dem Grunde nach in Betracht

  • bei nicht pflegeversicherten Pflegebedürftigen der Pflegegrade 1 bis 5,
  • bei pflegeversicherten Personen, die voraussichtlich für weniger als sechs Monate pflegebedürftig mit mindestens Pflegegrad 1 sind,
  • bei pflegeversicherten Pflegebedürftigen der Pflegegrade 1 bis 5, wenn sie die Vorversicherungszeit für den Anspruch auf Leistungen der Pflegeversicherung noch nicht erfüllen,
  • bei pflegeversicherten Pflegebedürftigen der Pflegegrade 1 bis 5, wenn und soweit die Leistungen der Pflegeversicherung nicht ausreichen, den notwendigen pflegerischen Bedarf zu decken.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Das gesamte Einkommen und Vermögen muss nachgewiesen werden.

Rechtsgrundlage

/ Pflegestrukturplan

Leistungsbeschreibung

Anbei der Pflegestrukturplan
(in Kurzfassung)

Weitere Information finden Sie hier  pflegestrukturplanung-rlp

zuständig für Hilfe zur Pflege

Herr Rolf Bassler

Visitenkarte: Kontaktdaten als Visitenkarte herunterladen

Postadresse

Gebäude: Kreishaus
Raum-Nr.: C 225
Europaplatz 5
67063 Ludwigshafen am Rhein 

Aufgaben

Administration Open Prosoz – Teil soziale Hilfen

HLU und HbL nach SGB XII außerhalb von Einrichtungen
Landespflegegeld/Landesblindengeld
Mietrückstände nach § 22 Abs. 5 SGB II

Visitenkarte - QR Code
Details
Pfeil nach unten

Frau Monika Knußmann

Visitenkarte: Kontaktdaten als Visitenkarte herunterladen

Postadresse

Gebäude: Kreishaus
Raum-Nr.: A 226
Europaplatz 5
67063 Ludwigshafen am Rhein 

Aufgaben

Referatsleitung;
Förderung der freien Wohlfahrtspflege, Förderung von Sozialstationen
und ambulanten Hilfsdiensten
Hilfe zur Pflege nach SGB XII in Einrichtungen;
Buchst. A – F, EDV-Administration, Haushaltsplanung

Visitenkarte - QR Code
Details
Pfeil nach unten

Herr Jens Schreck

Visitenkarte: Kontaktdaten als Visitenkarte herunterladen

Postadresse

Raum-Nr.: A 205
Europaplatz 5
67063 Ludwigshafen 

Aufgaben

Hilfe zur Pflege nach SGB XII in Einrichtungen: Buchst. G – Z

Visitenkarte - QR Code
Details
Pfeil nach unten