Darstellung WindturbineDarstellung PhotovoltaikLogo Klimaschutz Rhein-Pfalz-Kreis

Stadtradeln

Im Zeitraum vom 24.08. bis einschließlich 13.09.2019 wird im Rhein-Pfalz-Kreis geradelt für den Klimaschutz. Zum ersten Mal beteiligt sich der Kreis und die angehörigen Kommunen an der Kampagne STADTRADELN des Klimabündnis.

KommunalpolitikerInnen und BürgerInnen sind dazu eingeladen in ihren Kommunen auf das Fahrrad (um)zusteigen. Ziel ist es möglichst viele Fahrradkilometer für den Klimaschutz und für den Landkreis zu sammeln. Sie können ein eigenes Team gründen oder einem bestehenden, wie bspw. dem Rhein-Pfalz-Kreis Team, beitreten. Gesammelt werden die Kilometer einfach per STADTRADELN-App oder über die Homepage.

Bild Radler/innen in der Stadt

Egal ob Sie beruflich oder privat unterwegs sind, die Kampagne STADTRADELN bietet Ihnen die perfekte Gelegenheit, das Fahrrad wieder mal aus der Garage zu holen. Verhelfen Sie Ihrem Team und dem Landkreis zu einer guten Position im bundesweiten Wettbewerb und sammeln Sie drei Wochen lang möglichst viele Radkilometer.

Damit tuen Sie sich selbst etwas Gutes und leisten darüber hinaus einen positiven Beitrag zum Klimaschutz. Für die aktivsten RadlerInnen und Teams winken attraktive Preise. Mitradeln lohnt sich also!

Gleich Anmelden!

Anmeldungen sind ab sofort bis zum Ende des Aktionszeitraums möglich. Alle Infos über die Anmeldung und den aktuellen Stand der Ergebnisse finden Sie unter:

https://www.stadtradeln.de/rhein-pfalz-kreis

https://www.facebook.com/stadtradeln


Meldeplattform RADar!

Logo der Meldeplattform RadarAb dem Start der STADTRADELN Kampagne bietet der Rhein-Pfalz-Kreis zudem allen BürgerInnen die Meldeplattform RADar! an. Mit diesem Tool haben Radelnde die Möglichkeit, via Internet oder über die STADTRADELN-App störende und gefährliche Stellen im Radwegenetz zu melden. Die Informationen werden an die zuständen Stellen des Rhein-Pfalz-Kreises weitergegeben. Dadurch können Sie aktiv dazu beitragen die Radinfrastruktur im Landkreis zu verbessern.

Ansprechpartner für die Kampagne ist unser Klimaschutzmanager, Herr Sebastian Felixberger.

Ansprechpartner für die Meldeplattform RADar! ist Herr Markus Gerdon von der Bauabteilung.