Glasfaser

Letzte Chance zum kostenfreien Glasfaseranschluss

inexio erinnert an Frist bis Ende Januar – danach fallen Kosten für Hausanschluss an

Die Bauarbeiten für den Breitbandausbau im Rhein-Pfalz-Kreis sind weit vorangeschritten. Jetzt hat das Telekommunikationsunternehmen inexio auf den Ablauf der Frist für einen kostenfreien Glasfaserhausanschluss hingewiesen. „Bis Ende Januar sind die Bauarbeiten in Waldsee, Neuhofen, Mutterstadt und Limburgerhof abgeschlossen“, erläutert Neva Christ, Projektmanagerin bei inexio. „Nach Abschluss der Arbeiten fallen für Hausbesitzer, die sich nachträglich für einen Anschluss entscheiden, Kosten in Höhe von 899 Euro an.“

inexio realisiert im Rhein-Pfalz-Kreis den Glasfaserausbau an bisher gering versorgten Standorten. Insgesamt rund 400 Haushalte profitieren kreisweit von dem Projekt. Die Hauseigentümer der betreffenden Gebäude sind informiert und können jetzt noch einmal schnell reagieren.

Informationen rund um den Glasfaserhausanschluss gibt es unter www.inexio.net/rheinpfalzkreis

Vielen Dank für die Veröffentlichung. Für weitere Presse-Fragen steht Ihnen Thomas Schommer gerne zur Verfügung: 06831/935-2226 oder .

Über inexio:

Seit der Gründung im Jahr 2007 hat inexio bundesweit eine eigene Telekommunikations-Infrastruktur mit über 14.000 Kilometern modernstem Glasfaserkabel errichtet. Neben leistungsfähigen Telekommunikations- und Internetanbindungen stehen den Kunden sechs unternehmenseigene Rechenzentren in Saarlouis, Saarbrücken und Kaiserslautern zur Verfügung.

inexio betreut auf dem NGA-Netz mehr als 7.000 gewerbliche Kunden – vom Konzern bis zum mittelständischen Unternehmen – und über 120.000 Privatkunden. Schwerpunkt der Aktivitäten sind bisher unterversorgte Regionen, in denen inexio bisher mehr als 1.900 Ortsnetze ans Glasfasernetz angebunden hat.

Neben dem organischen Wachstum ist inexio aktiv in der Konsolidierung des Marktes. Mit Übernahmen in Süd- und Norddeutschland konnte die bundesweite Expansion beschleunigt werden.

David Zimmer, Gründer von inexio, wurde 2012 von Ernst & Young als Entrepreneur des Jahres in der Kategorie Start-up ausgezeichnet. Im gleichen Jahr belegte inexio den 1. Platz als am schnellsten wachsenden Unternehmen im Deloitte Fast 50. Die saarländische Landesregierung verlieh David Zimmer in Anerkennung seiner Leistungen den Titel Technologierat.

Das Unternehmen beschäftigt aktuell über 440 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

inexio bildet seit Mai 2020 gemeinsam mit Deutsche Glasfaser eine neue dynamisch wachsende Unternehmensgruppe.

Diese Webseite verwendet Cookies!