Workshop für „Frauen in Führung – Resiliente Führung“

Kleine und mittelgroße Betriebe verfügen selten über eigene Fortbildungs- und Qualifizierungsangebote und gehen vielfältige Wege, um ihre Potentiale zu erschließen und Fachkräfte zu mobilisieren und zu stärken.

Frauen nehmen in Unternehmen Schlüsselpositionen ein oder können sich in diesen Betrieben zu Führungskräften entwickeln.

Die Gleichstellungsbeauftragte des Rhein-Pfalz-Kreises, Heidi Wittmann, veranstaltet gemeinsam mit ihrer Kollegin der Stadt Ludwigshafen am Rhein, Susanne Diehl und dem Weiterbildungsträger Arbeit & Leben gGmbH einen praxisnahen Workshop mit dem Titel „Frauen in Führung – Resiliente Führung“. Der Workshop ist an Frauen gerichtet, die ihre Professionalität als leitende oder verantwortliche Fachkraft ausbauen wollen. Das Angebot bezieht sich auf einen ganzheitlichen Gesundheitsansatz, der sowohl auf die einzelne Person, als auch auf das Team bzw. die Organisation fokussiert. Um den Transfer zu sichern, wird u.a. auch mit Beispielen aus der Arbeitspraxis der Teilnehmerinnen gearbeitet.

Der Workshop findet am Mittwoch, 26. September 2018 in der Zeit von 10 bis 16 Uhr in der Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis, Europaplatz 5 in Ludwigshafen statt. Die Kosten für das Seminar betragen 60 Euro. Im Preis enthalten ist der Workshop, ein Protokoll und die Tagesversorgung.

Eine Anmeldung ist bei Arbeit und Leben gGmbH online unter www.arbeit-und-leben.de bis zum 17. September 2018 möglich. Es sind noch freie Plätze vorhanden. Für nähere Informationen steht Maike Buck, Arbeit & Leben gGmbH unter 06241 974315 oder unter zur Verfügung.

Der Workshop wird im Rahmen des Projektes „WiWa – Wissen im Wandel“ durch das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, das Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz sowie durch die EU (ESF) gefördert.

FLYER