Staatliche Fischerprüfung


Nummer 3/2020                                  vom 13.01.2020

                     Öffentliche Bekanntmachung

                                                   Staatliche Fischerprüfung


Die Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis – untere Fischereibehörde – teilt mit, dass am

                                   Freitag, 04.12.2020 im Kreishaus,

                                   Europaplatz 5

                                   67063 Ludwigshafen

                                   Räume A 153 und A 155, I. OG

eine weitere staatliche Fischerprüfung stattfindet.

Ab sofort können persönliche Anmeldungen auf vorläufige Zulassung zu dieser Prüfung bei der Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis, Abteilung Gesundheit und Verbraucherschutz (Zimmer 310a) in der Dörrhorststraße 36, 67059 Ludwigshafen, erfolgen.

Wir bitten hier vorab um eine telefonische Terminvereinbarung (0621/5909-792).

Bei der Anmeldung für die Prüfung wird der Personalausweis benötigt. Im Falle der Anmeldung durch Dritte bitten wir, eine Vollmacht vorzulegen. In diesem Zusammenhang weisen wir darauf hin, dass auch eine Anmeldung über die Fischereiverbände erfolgen kann.

Anmeldeschluss ist 4 Wochen vor dem Prüfungstag, spätestens am 06. November 2020.        

Die endgültige Zulassung zur Prüfung setzt voraus, dass Bewerber bis zum Prüfungstag neben anderen Zulassungsvoraussetzungen gegenüber der Unteren Fischereibehörde nachweisen müssen, dass sie mindestens 35 Stunden an einem Vorbereitungslehrgang teilgenommen haben.

Die Fischereiverbände und Fischereiorganisationen der Pfalz veranstalten jeweils Schulungslehrgänge zur Vorbereitung auf die oben genannte Prüfung und stellen sicher, dass

 

-          die Lehrgänge bedarfsgerecht angeboten werden,

-          nur Lehrkräfte mit entsprechenden Ausbildungsqualifikationen unterrichten,

-          ein einheitliches Lehr- und Schulungsmaterial zum Lehrbeginn zur Verfügung steht.

Was den Beginn der Lehrgänge, fahrtgünstig gelegene Schulungsorte, Kosten für den Lehrgang und das Lehrmaterial anbelangen, geben im Einzugsgebiet des Rhein-Pfalz-Kreises folgende Verbände Auskunft:

 

            Sportfischereiverband Pfalz e.V.

            Am Fischmarkt 2

            67346 Speyer

            Telefon-Nr. 06232 / 629 415

            Telefax-Nr. 06232 / 629 416

 

Landesfischereiverband Pfalz e.V.

            Ludowicistraße 44

            67071 Ludwigshafen

            Telefon-Nr. 06237 / 404 084

            Telefax-Nr. 06237 / 404 085

           

Nach der Publikation dieser Verbände können Anmeldungen zu den Vorbereitungslehrgängen ganzjährig erfolgen. Wir empfehlen deshalb interessierten Prüfungsbewerbern im Hinblick auf die erforderliche Anzahl von 35 zu leistenden Pflichtstunden, sich noch vor der eigentlichen Anmeldung zur Prüfung rechtzeitig bei den oben genannten Verbänden über den Beginn und den Ort der angebotenen Lehrgänge zu informieren.

Neben dem 35-stündigen Pflichtstundennachweis an einem Vorbereitungslehrgang, müssen die Prüfungsinteressenten bis zum Prüfungstag weitere Zulassungsvoraussetzungen erfüllen.

 

  1. Das 13. Lebensjahr muss vollendet sein.
  2. Es darf kein gesetzlicher Betreuer zur Besorgung aller persönlichen Angelegenheiten bestellt sein.
  3. Es dürfen keine Gründe vorliegen, nach denen im Sinne von § 38 Abs. 2 des Landesfischereigesetzes der Fischereischein versagt werden kann.
  4. Der Antrag auf Zulassung zur Prüfung muss spätestens 4 Wochen vor Prüfungsbeginn bei der Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis -untere Fischereibehörde- eingereicht werden.
  5. Bei minderjährigen Bewerbern, die das 13. Lebensjahr vollendet haben, muss die Einverständniserklärung der gesetzlichen Vertreter vorliegen, dass die Fischerprüfung abgelegt werden kann.
  6. Die Prüfungsgebühr in Höhe von 29,00 € muss rechtzeitig bei der Kreisverwaltung eingezahlt werden, d.h. spätestens 2 Wochen vor dem Prüfungsbeginn.

 

Sobald die Prüfungsvoraussetzungen erfüllt sind, erhalten die Bewerber ein gesondertes Zulassungsschreiben, in dem der genaue Zeitpunkt der Prüfung mitgeteilt wird.

 In diesem Zusammenhang teilen wir noch folgendes mit:

 

-          Die Ausbildungskriterien, wie z.B. Mindestzahl der Pflichtstunden, Schulung durch lizenzierte Lehrkräfte, Lehr- und Arbeitsbücher sind in Rheinland-Pfalz einheitlich festgelegt. Den Prüfungsinteressenten ist es deshalb freigestellt, einen für sie verkehrsgünstig gelegenen Schulungsort auszuwählen.

-          Ebenso kann die Fischerprüfung bei einer „unteren Fischereibehörde“ nach eigener Wahl abgelegt werden.

-          Die gewünschte Prüfungsbehörde ist von den Kursteilnehmern auf dem Zulassungsantrag anzugeben, damit eine reibungslose Weiterleitung der Anträge an die entsprechende Prüfungsbehörde gewährleistet ist.

 

Den Antrag auf Zulassung zur Fischerprüfung finden Sie auch auf unserer Homepage

 

www.rhein-pfalz-kreis.de

 

gez.

Clemens Körner
Landrat


Diese Webseite verwendet Cookies!