Fertigstellung des Neubaus für bezahlbare Wohnungen

Einzug nach eineinhalbjähriger Bauphase

Der Kreiswohnungsverband Rhein-Pfalz hat im Hermann-Löns-Weg in Limburgerhof einen öffentlich geförderten Mietwohnungsbau errichtet. Insgesamt sind in dem Mehrfamilienhaus 15 Wohneinheiten in der Größe von 65 und 80 m² entstanden. Die Erdgeschoßwohnungen verfügen über eine Terrasse, alle anderen Wohnungen haben einen Balkon.

Begonnen wurde mit dem Bau des Hauses im Frühjahr 2017. Inzwischen sind die 15 Wohnungen mit insgesamt 1.062,76 m² Wohnfläche bezogen. Sechs Wohneinheiten zu je rund 80 m² Wohnfläche sind mit 3 Zimmern ausgestattet und neun Wohnungen zu je rund 65 m² beinhalten 2 Zimmer. Alle Wohnungen sind barrierefrei erreichbar, ein Aufzug für das 3-stöckige Haus wurde eingebaut, um problemlos in die oberen Etagen zu gelangen. Innerhalb der Wohnungen sind die Bäder mit ebenerdigen Duschen ausgestattet und die Haustechnik entspricht den modernsten Ansprüchen. Der Außenbereich der Wohnanlage bietet ausreichend Parkplätze für Autos und Fahrräder für die Mieter und deren Besucher. Weiterhin wurden Grünflächen und ein Kinderspielplatz berücksichtigt.

Es freuen sich 8 Paare und Familien über ihr neues Zuhause. Daneben haben auch 7 Alleinerziehende eine neue Heimat gefunden. Zusammen leben insgesamt 15 Kinder und Jugendliche im neuen Haus des Kreiswohnungsverbandes. Von Baby bis Rentner sind somit alle Generationen in dieser Wohnanlage vertreten. Grundvoraussetzung für den Einzug in eine geförderte Wohnung ist ein Berechtigungsschein, der vom Einkommen der Familie abhängig ist.


Besichtigung des Neubaus des Kreiswohnungsverbandes in Limburgerhof durch Reinhard Roos, Volker Spindler, Andreas Poignée und Clemens Körner (v.l.)

Landrat Clemens Körner, Bürgermeister Andreas Poignée, der Vorsitzende des Verbandsausschusses, Reinhard Roos und der Geschäftsführer des Kreiswohnungsverbandes, Volker Spindler, lobten die Fertigstellung des öffentlich geförderten Wohnkomplexes und besichtigten am Mittwoch, 14. November 2018 zwei bewohnte Wohnungen im Hermann-Löns-Weg in Limburgerhof. „Wir freuen uns, in Gemeinden des Rhein-Pfalz-Kreises so schöne Wohnungen zu bezahlbaren Preisen anbieten zu können. Die Investition in den sozialen Wohnbau ist mehr denn je eine wichtige Entscheidung für unsere Gesellschaft. Das zeigt sich auch in der bundesweit angespannten Lage des Mietpreisspiegels“, so der Landrat.


Volker Spindler erläutert die moderne Technik des Wohnkomplexes

Der Kreiswohnungsverband besitzt nun in Limburgerhof 17 Mehrfamilienwohnhäuser mit insgesamt 147 Wohnungen. Bis auf zwei Häuser wurden in den letzten Jahren alle Objekte energetisch modernisiert. Die Wohnumfelder wurden neu gestaltet, Barrierefreiheit wurde nachgerüstet, indem Außenaufzüge montiert und Bäder modernisiert wurden.

Auch im kommenden Jahr wird der Kreiswohnungsverband im gesamten Landkreis verstärkt in den Neubau von Wohnungen und die Instandhaltung bzw. Sanierung des Bestandes investieren. Der Entwurf des Wirtschaftsplans für 2019 sieht für den Neubau Ausgaben von 2,73 Mio. EUR und für die Instandhaltung und Sanierung einen Ansatz von 4,3 Mio. EUR vor.

Weitere Informationen unter www.kwv-rp.de .

 

Zuständig