Herbstempfang des Rhein-Pfalz-Kreises

Ein Weckruf und ein Jubiläum

Mitte September fand der traditionelle Kreisempfang in herbstlicher Atmosphäre in der Aula des Schulzentrums Schifferstadt statt. Mit musikalischer Umrahmung durch verschiedene Ensembles der Kreismusikschule wurde auf das vergangene Jahr zurück- und auf das nächste Jahr vorgeschaut.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Landrat Clemens Körner wurde das Wort an Michael Garthe, Chefredakteur der Tageszeitung „Die Rheinpfalz“ gegeben, der mit seinem Vortrag „Raus aus der Defensive“ einen „Weckruf an Jugend, Politik und Medien“ richtete. „Lebt Euch- lebt wie ihr seid!“, richtete Garthe seinen Appell an die Jugend – mit gestärktem Selbstbewusstsein sollen sie nicht alles mitmachen, was andere vorgeben. Fragen und hinterfragen, besonders auf den Plattformen der sozialen Medien, in denen die Informationen meist ungeprüft und teils aus unseriösen Quellen kommen können. Weiterhin forderte er die Jugend auf, sich zu engagieren und in der Demokratie mitzumachen. Der Weckruf an die Politiker richtete sich ebenso an alle Menschen, schließlich „hat jede Gesellschaft die Politiker, die sie verdient hat“, so Garthe. Politiker sollen ehrlich bleiben, ein Vorbild sein und die Demokratie schützen. Auch die Medien müssen bei der Wahrheit bleiben und ihre Informationen auf Richtigkeit prüfen. Die Unabhängigkeit der Medien muss gewahrt und die Sprache vor Verrohung geschützt werden. 

Der Jahresrückblick erfolgte - wie auch in den letzten Jahren – über eine Videoeinspielung, die viele Themen und Veranstaltungen des letzten Jahres vorstellte. Neben den zahlreichen Veranstaltungen wurden einzelne Themen von Landrat Körner besonders hervorgehoben. Ob, wann und wo ein neues Kreishaus entstehen könnte, wurde zwar nicht detailliert erörtert, aber dass das jetzige Kreishaus zu klein geworden ist, wurde schon mehrfach erwähnt und daher wird zurzeit von Gutachtern geprüft, ob eine Erweiterung und Sanierung des vorhandenen Kreisgebäudes oder ein Neubau der Kreisverwaltung in Angriff genommen wird. Auch die Bereiche Breitbandausbau (Deckung der weißen Flächen), möglicher Ausbau des Straßenbahnnetzes in das Kreisgebiet, sozialer Wohnungsbau, Klimaschutz und Schulbau werden die Kreisverwaltung in den kommenden Jahren beschäftigen. Neben den alltäglichen Verwaltungsarbeiten sind die Einsätze der Kreisfeuerwehren besonders hervorzuheben. Landrat Körner dankte den Feuerwehrleuten ausdrücklich für Ihr ehrenamtliches Engagement in der Gesellschaft.  

Zu 40 Jahre Otto-Ditscher-Preis referierte der Leiter des Kulturbüros, Paul Platz. Dieser Kunst-Wettbewerbspreis wird für Buchillustrationen vergeben und basiert auf den Kreisbürger und Maler aus Neuhofen, Otto Ditscher. Der seit 1978 alle zwei Jahre im Wechsel für die Prämierung musikalischer Kompositionen für Nachwuchs-Ensembles vergebene Preis, ist der einzige Preis für Buchillustrationen im deutschsprachigen Raum.

Christoph Utz, Leiter der Kreismusikschule moderierte die musikalische Umrahmung des Empfangs. Die Jazzcombo spielte zur Eröffnung den Rhein-Pfalz-Kreis-Imagesong, komponiert von Nils Stroppel. Das Ensemble SchlagArt Pfalz führte dem Publikum die Auftragskomposition der Musikschule Rhein-Pfalz-Kreis „Sing, Sing, Sing“ von Matthias Kaul vor. Das Klarinettenquartett musizierte eine Komposition des erstmaligen Otto-Ditscher-Kompositionspreisträgers Rolf Rudin.


Das Ensemble SchlagArt Pfalz mit der außergewöhnlichen Auftragskomposition der Kreismusikschule

Der nächste Herbstempfang am 20. September 2019 wird von den Kommunalwahlen 2019 geprägt sein und sich dem 50. Jubiläum des Landkreises widmen.


Zuständig