Kreisfahrradturnier der Grundschulen

Prüfung der Sicherheit im Straßenverkehr

Kurz vor den Sommerferien fand der Entscheidungswettkampf beim 34. Fahrradwettbewerb im Rhein-Pfalz-Kreis statt. Jede Grundschule aus dem Rhein-Pfalz-Kreis hat die beiden besten Absolventinnen und Absolventen der intern durchgeführten Fahrradprüfungen aus den vierten Klassen in den gemeinsamen Schulhof der Grundschule Süd und der Salierschule in Schifferstadt entsandt. Kreisbeigeordneter Manfred Gräf konnte als Schuldezernent nach der theoretischen und praktischen Prüfung die Sieger im kreisweiten Wettbewerb auszeichnen.

Die einjährige Fahrradausbildung erfolgt durch die Jugendverkehrsschule, die bei den Polizeiinspektionen Schifferstadt, Frankenthal und Speyer angesiedelt ist. Am Entscheidungswettbewerb in Schifferstadt haben in diesem Jahr 46 Kinder teilgenommen. Geprüft wurden die Geschicklichkeit mit dem Fahrrad und die vorschriftsmäßige Teilnahme am Straßenverkehr sowie die Kenntnisse von Verkehrsfragen in einem theoretischen Teil. Die Prüfungen wurden durch Ingeborg Breitwieser-Dell, Beauftragte für Verkehrsfragen in Schulen des Rhein-Pfalz-Kreises sowie von den Polizisten der Schutzpolizeiinspektionen Schifferstadt, Frankenthal und Speyer bewertet und betreut.

Den ersten Platz erzielte Alina Henning von der Grundschule Bobenheim, die mit einem Gutschein über 300 Euro für ein verkehrssicheres Fahrrad belohnt wurde. Zweiter wurde Jonas Mehrhof von der Grundschule Roxheim, der einen Gutschein über 100 Euro erhielt. Für den dritten Platz wurde ein Gutschein über 50 Euro an Konrad Balla von der Grundschule Großniedesheim überreicht. Alle teilnehmenden Kinder wurden mit einer Urkunde und Sachpreisen wie Fahrradtaschen, Schlösser, Tachometern usw. ausgezeichnet.

Kreisbeigeordneter Manfred Gräf lobte die Kinder für ihre Leistungen und bedankte sich am Ende der spannenden Prüfungen bei allen Mitwirkenden.

Zuständig