Neue Kreisbürgerinnen und –bürger im Rhein-Pfalz-Kreis 179 Einbürgerungen in 2018

Im vergangenen Jahr 2018 hat Landrat Clemens Körner an vier Terminen insgesamt 179 Personen bei Einbürgerungsfeierlichkeiten die deutsche Staatsbürgerschaft verliehen und die neuen Bürgerinnen und Bürger im Rhein-Pfalz-Kreis willkommen geheißen.

Bei den 179 Einbürgerungen handelt es sich um 109 weibliche und 70 männliche Personen. Die Altersspanne reicht dabei von 2 bis 80 Jahre. Die meisten der eingebürgerten Personen stammen aus der Türkei (26), Rumänien (22), Italien (13), Polen (11) und aus dem Kosovo (9).

In seinen Ansprachen dankte Landrat Clemens Körner allen, die sich für diesen Weg entschieden haben. „Ich freue mich sehr, dass sich so viele Menschen entschieden haben, deutsche Staatsbürgerinnen und –bürger zu werden und insbesondere freue ich mich, dass sie hierfür den Rhein-Pfalz-Kreis ausgewählt haben“, so Landrat Clemens Körner. Weiterhin rief der Landrat die neuen Kreisbürgerinnen und -bürger dazu auf, sich zu integrieren und engagieren. Im Landkreis gibt es viele Vereine, Parteien und Organisationen, die vielfältige Angebote und Möglichkeiten bieten. Eine Integration erfolgt am besten durch eigenes Zutun, indem man die große Auswahl an Angeboten auch nutzt. Eine wesentliche Voraussetzung für die Integration sei auch das Erlernen der deutschen Sprache. Auch hier gibt es viele Wege die Sprachkenntnisse zu verbessern – sei es durch Kurse, Bücher, Zeitungen lesen oder Unterhaltung mit Menschen. Durch ehrenamtliches Engagement kann unsere Gesellschaft weiterhin so lebendig bleiben und sich immer wieder durch neue Impulse weiterentwickeln.“

Während der Verleihung der Einbürgerungsurkunde bekannten sich die neuen deutschen Staatsbürgerinnen und –bürger zum Grundgesetz und damit zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Neben der Urkunde erhielten auch alle eine Ausgabe des Grundgesetzes und ein kleines Willkommensgeschenk. Musikalisch umrahmt wurden die Feierstunden von Musikschulleiter Christoph Utz am Klavier.