Sternsinger bringen Segen ins Kreishaus

Am Tag der Heiligen drei Könige empfing Landrat Clemens Körner gemeinsam mit der Ersten Kreisbeigeordneten Bianca Staßen und deren Amtskollegen Manfred Gräf und Volker Knörr die Sternsinger im Kreishaus.

Die Jugendlichen, die in diesem Jahr aus der Pfarrei Heiliger Petrus aus Roxheim gekommen waren, brachten die Friedensbotschaft ins Kreishaus und segneten es.

Traditionell empfangen der Landrat und seine Kreisbeigeordneten in jedem Jahr die Sternsinger aus einer anderen Kreisgemeinde und unterstützen damit die bundesweite Sternsingeraktion. Diese Aktion ist die größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder weltweit. Den Akteuren ist es wichtig, Frieden und Verständigung zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kultur und Religion zu fördern. Die Sternsinger erinnern in ihren Gewändern nicht nur an das Geschehen der Geburt Christi vor über 2000 Jahren, sondern sammeln Spenden für Kinder und Jugendliche in Entwicklungsländern und bringen den Segen Gottes in die Häuser. In diesem Jahr lautete das bundesweite Motto der Sternsinger „Frieden! Im Libanon und weltweit“. 

Landrat Clemens Körner lobte das Engagement der Sternsinger im ganzen Rhein-Pfalz-Kreis: „Mein großer Dank geht an die Kinder und Jugendlichen sowie ihren Betreuern und Helfern im Hintergrund für Ihren Einsatz. Die Aktion der Sternsinger ist ein sehr schönes Beispiel für tatkräftiges Engagement von Kindern und Jugendlichen für Gleichaltrige in ärmeren Regionen. Sie zeigen damit gelebte christliche Nächstenliebe.“

Anschließend unterstützten der Landrat und die Kreisbeigeordneten mit einer Spende die Aktion und wünschten den Sternsingern alles Gute für das neue Jahr. Nach dem Besuch der Mitglieder des Kreisvorstandes besuchten die Sternsinger auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung.