Siegerehrung

Rheinschule Bobenheim-Roxheim gewinnt Hallenfußballturnier der Mädchen

Die Rheinschule Bobenheim-Roxheim ist Sieger des 4. Hallenfußballturniers der Mädchen im Rhein-Pfalz-Kreis. Die Schülerinnen aus dem Norden des Landkreises setzten sich gegen neun andere Grundschulen beim Turnier am 22. Februar 2017 in der Neuen Kreissporthalle in Schifferstadt durch. Kreisbeigeordneter Konrad Heller gratulierte den Siegerinnen zu ihrem Erfolg.

Nach den gemeinsamen Turnieren von Jungen und Mädchen fand bereits zum 4. Mal ein eigenes Turnier für die Schülerinnen statt. In spannenden und zum Teil sehr engen Spielen kamen die Rheinschule Bobenheim-Roxheim und die Karl-Wendel-Schule Lambsheim ins Finale, wo erst nach einem 7-Meter-Schießen mit mehreren Schützinnen die Entscheidung gefallen ist. Im Halbfinale scheiterten die Grundschule Mandelgraben Mutterstadt gegen den späteren Sieger und die Domholzschule Limburgerhof.

Am Morgen hatte Bürgermeisterin Ilona Volk die Spielerinnen und ihre Betreuer in Schifferstadt willkommen geheißen und viel Erfolg für das Turnier gewünscht. Kreisbeigeordneter Konrad Heller dankte allen Verantwortlichen für die gute Organisation des Turniers und überreichte den Siegerpokal sowie an alle Teilnehmerinnen Urkunden und Freikarten für die Kreisbäder.

Auf dem Bild sind die Siegerinnen der Rheinschule Bobenheim-Roxheim mit ihren Betreuern sowie Kreisbeigeordnetem Konrad Heller (hintere Reihe rechts), Schulsportfachberater Philipp Kettenbach (links) sowie Abteilungsleiterin Aylin Höppner (hintere Reihe 2. v. rechts) zu sehen.

Diese Webseite verwendet Cookies!