Geldwäschegesetz

/ Geldwäschegesetz

Zuständige Mitarbeiter

Frau Regina Blaufuß

Pfeil nach unten

Leistungsbeschreibung

Das Geldwäschegesetz


Ziel des Gesetzes über das Aufspüren von Gewinnen aus schweren Straftaten (Geldwäschegesetz – GwG) ist die Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung.

Um die 4. EU-Geldwäscherichtlinie in Deutschland in nationales Recht umzusetzen, war es erforderlich das Geldwäschegesetz zu ändern. Das neue Gesetz ist am 26. Juni 2017 in Kraft getreten.

Einige der wichtigsten Änderungen sind z.B.

  • Ausweitung des risikobasierten Ansatzes
  • Gruppenweite Pflichten
  • Sorgfaltspflichten von Güterhändlern
  • Sorgfaltspflichten von Immobilienmaklern
  • Kopierpflicht
  • Elektronisches Transparenzregister (§§ 18 ff GwG)
  • Zentralstelle für Finanztransaktionsuntersuchungen
  • Bußgelder und Sanktionen
  • Whistleblowersysteme


Weitere ausführliche Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Internetseite der ADD in Trier unter https://add.rlp.de/de/themen/staat-und-gesellschaft/ordnung/geldwaeschegesetz/


Aufgrund dieser Änderung des Geldwäschegesetzes ist eine umfangreiche Überarbeitung der bisherigen Broschüren und Vorlagen erforderlich. Bereits aktualisierte Informationen können über die Internetseite der ADD unter
Allgemeine Downloads, Auslegungs- und andere Hinweise heruntergeladen werden

Diese Ausführungen sind vorläufige Informationen nach Inkrafttreten des neuen Geldwäschegesetzes am 26.06.2017



Hinweise auf Verstöße § 53 GwG

Nach § 53 GwG haben die Aufsichtsbehörden ein System einzurichten zur Annahme von Hinweisen zu potentiellen oder tatsächlichen Verstößen gegen

  • das GwG und
  • auf Grundlage dieses Gesetzes erlassene Rechtsverordnungen und
  • andere Bestimmungen zur Verhinderung von Geldwäsche und von Terrorismusfinanzierung, bei denen es die Aufgabe der Aufsichtsbehörde ist, die Einhaltung der genannten Rechtsvorschriften sicherzustellen oder Verstöße gegen die genannten Rechtsvorschriften zu ahnden.


Die Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis ist Aufsichtsbehörde für die in ihrem Zuständigkeitsbereich tätigen

Versicherungsvermittler (§ 2 Abs. 1 Nr. 8 GwG)

Immobilienmakler (§ 2 Abs. 1 Nr. 14 GwG) und

Güterhändler (§ 2 Abs. 1 Nr. 16 GwG).

Sollten Sie einen solchen Hinweis abgeben wollen, so senden Sie bitte entweder

einen Brief an: 

Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis
Ordnungsbehörde - Geldwäscheprävention
Europaplatz 5
67063 Ludwigshafen

oder

eine E-Mail an:



oder

ein Telefax an:

0621/5909-370


Bekanntmachungen gemäß § 57 GwG

Nach § 57 GwG haben die Aufsichtsbehörden bestandskräftige Maßnahmen und unanfechtbare Bußgeldentscheidungen, die sie wegen eines Verstoßes gegen das GwG oder die auf seiner Grundlage erlassenen Rechtsverordnungen verhängt haben, nach Unterrichtung des Adressaten der Maßnahme oder Bußgeldentscheidung auf ihrer Internetseite bekannt zu machen.



Die Bekanntmachungen der Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis finden Sie hier:

 

Zurzeit keine Bekanntmachungen

Bei Fragen in dieser Angelegenheit wenden Sie sich bitte an:
Frau Regina Blaufuß
Zimmer B 33
Tel. 0621/5909-533 (vormittags)
E-Mail:

 

Rechtsgrundlage

Sammlungen und Geldwäsche

Frau Regina Blaufuß

VCard: Download VCard

Postadresse

Gebäude: Kreishaus
Room Nr.: B 149
Floor: 1. OG
Europaplatz 5
67063 Ludwigshafen am Rhein 

Aufgaben

Vollzug des Geldwäschegesetzes
Schornsteinfeger
Heilpraktiker
Sammlungsrecht
Friedhofswesen
Beglaubigungen

VCard - QR Code
Details
Pfeil nach unten